Willkommen bei Gesichtsdeckel.de


Lesen Sie vor dem Kauf unsere nachfolgenden Anweisungen zur Auswahl und Umgang mit unseren waschbaren Nasen-Mundmasken


- Bedienungsanleitung zum Download

- Begriffsbestimmungen
- Bestimmungsgemäße Verwendung
- Welche Maske ist für mich geeignet?
- Anlegen der Gesichtsmaske
- Erstmaliger Gebrauch der Maske
- Aufsetzen der Nasen-Mundmaske
- Abnehmen der Nasen-Mundmaske
- Desinfektion der Nasen-Mundmaske

Begriffsbestimmungen

Nicht zertifizierte Gesichtsmasken, oder auch Nasen-Mundmaske, Behelfsmundschutz oder Mund-Nasenschutz genannt, bezeichnen alle Gesichtsmasken, die nicht von amtlicher Stelle nach PSA-Verordnung 2016/425 (pers. Schutzausrüstung), nach DIN 143, DIN EN14387 oder DIN14683 (mediz. Gesichtsmasken) zertifiziert sind.

Nicht zertifizierte Masken dürfen nicht mit dem Begriff Atemschutzmasken bezeichnet werden. Selbst der Begriff "...schutz" als angehängte Silbe zur Bezeichnung nicht zertifzierter Mund-Nasenmasken, wie z. B. im Begriff "Mund-Nasenschutz" enthalten, ist bereits umstritten, wird aber häufig auch von offiziellen Stellen zur Benennung von sogenannten Behelfsmasken verwendet.

Bestimmungsgemäße Verwendung

Waschbare Nasen-Mundmasken sollten aus hygienischen Gründen nach dem Waschen jeweils nur von einer Person verwendet werden.

A-senco Nasen-Mundschutzmasken sind dazu geeignet, die Ausbreitung von Krankheiten zu begrenzen, welche durch Tröpfcheninfektion weitergegeben werden. Die Schutzfunktion ist begrenzt auf den Schutz Ihres Gegenübers. Beim Niesen und Sprechen können die vom Träger ausgeschiedenen Speicheltröpfchen nicht ungehindert austreten. Der Ansteckungsradius wird damit begrenzt.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Behelfsmasken den Träger nicht vor einer möglichen Ansteckung schützen, bzw. nur einen sehr begrenzten Anteil von Viren bei Einatmung durch die eigene Maske aufgehalten werden. Ein Schutz vor Ansteckung ist auch nicht durch Masken mit PSA-Zulassung, sondern nur mit Mundschutz-Masken der Klassifiziereung FFP-2 oder FFP-3 möglich. Diese sollten nach derzeitigem Stand (April 2020) aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit, medizinischem Personal vorbehalten sein.

Welche Maske ist für mich geeignet?

Vorab: Wenn Sie beispielsweise an einer Kasse im Supermarkt arbeiten und Sie Ihre Maske über Stunden tragen, benützen Sie unsere Rechteckmaske in einlagiger Qualität wie z. B. Art.-Nr. N-ReckLg1DrOhgu245g oder N-ReckLg1DrGuBi245g. Verwenden Sie unsere 2-lagigen Masken für kurzzeitigen Einsatz in öffentlichen Verkehrsmitteln und zum Einkaufen!

Wir bieten 2 verschiedene Grundmodelle an:


- Ovalmasken in den versch. Stoffqualitäten aus Baumwolle oder aus einem Baumwoll-Polyester-Gemisch
- Rechteckmasken in 2 versch. Größen für unteschiedliche Kopfformen

Unsere Ovalmasken zeichnen sich durch eine gute Anpassungsfähigkeit an die Gesichtskontur aus und liegen deshalb an den Rändern sehr dicht an, was grundsätzlich positiv zu bewerten ist. Durch die im Vergleich zu den Rechteckmasken etwas kleinere Filterfläche ist der Luftdurchlass bei gleicher Stoffqualität etwas geringer. Diese Masken sind für einen kurzzeitigen Einsatz z.B. bei großen Menschenansammlungen geeignet. Für einen längeren Tragekomfort sind Rechteckmasken generell besser geeignet. Alle unsere Masken besitzen im Nasenbereich einen eingenähten Nasenbügel aus medizinischem Aluminiumdraht, zur Anpassung an die individuelle Gesichtskontur.

Zweifellos ist eine FFP2 oder FFP3-Atemschutzmaske derzeit der beste Selbstschutz vor einer Ansteckung mit Coronaviren. Wenn die in Zeiten wie der Coronakrise geltenden Hygienebestimmungen eingehalten werden, ist eine textile Atemschutzmaske, welche dicht zum Gesicht abschließt, eine gute Saugfähigkeit und eine feinporige Struktur mit möglichst großer Oberfläche besitzt, ebenfalls ein guter Schutz, insbesondere, wenn diese Masken von jedermann getragen werden. Auch ein nicht zertifizierter Gesichtsschutz verringert den Infektionsradius beim Niesen oder Husten.

Nicht zertifizierte Nasen-Mundmasken verringern das Gesamtrisiko nur dann, wenn diese von möglichst vielen Menschen getragen werden!

Es wird dabei in erster Linie das Infektionsrisiko Ihres Gegenübers reduziert, nicht das des Trägers. Deshalb ist es wichtig, dass auch beim Tragen einer Nasen-Mundmaske alle Hygienebestimmungen weiter eingehalten werden!

Worin unterschieden sich die A-senco-Nasen-Mundschutzmasken?
Wir bieten 2 verschiedene Grundformen an: Rechteckmasken und Ovalmasken. Ovalmasken passen sich aufgrund ihrer ergonomischen Form besser der Gesichtskontur an und sind deshalb dichter abschließend. Die Dichtheit der Maske ist ein entscheidendes Kriterium für die Qualität. Die Rechteckmasken bieten durch Ihre Faltung eine größere Filterfläche und haben deshalb -gleiche Stoffqualität vorausgesetzt - einen geringeren Durchatmungswiderstand. Diese sind für einen längeren Gebrauch z. b. bei Busfahrten zu empfehlen.

Versch. Stoffqualitäten: Die Filterwirkung von Stoffmasken aus textilem Gewebe welches nicht ausdrücklich für Gesichtsmasken getestet ist, wurde nicht geprüft, weshalb diese Masken nicht zum Eigenschutz verwendet werden dürfen und auch nicht für diesen Zweck verkauft werden dürfen.
Dies heißt aber nicht, dass auch textile Stoffe überhaupt keine Filterwirkung besitzen. Die 120 bis 160 nm (1 Nanometer ist ein Milliardstel Meter) großen Viruspartikel (Virionen) sind an Speicheltröpchen gebunden, welche durch einen saugfähigen Stoff teilweise in einem nicht zu bestimmenden Anteil aufgehalten werden. Nur aus diesem Grund ist es auch sinnvoll und wichtig, dass auch nicht zertifizierte Nasen-Mundmasken nur möglichste kurz verwendet werden und die Hygienevorschriften (siehe nachfolgenden Text) beim Wechseln und desinfizieren eingehalten werden.
Es ist also festzuhalten: Diese Masken schützen den Träger ausdrücklich nicht vor einer Ansteckung durch den Corona-Virus und es sind deshalb unbedingt alle Hygienemaßnahmen (2m Abstand, Desinfektion, Meidung unnötiger Kontakte, etc.) beizubehalten. Dennoch ist es ratsam, eine Maske zu verwenden, deren Filtereigenschaft so hoch wie möglich ist. Nach Durchfeuchtung sollte jede textile Gesichtsmaske in jedem Fall abgenommen und gewechselt werden. Empfohlen wird bei gut saugfähigen Stoffen eine Tragezeit von nicht länger als 20 Minuten, bei dünneren Stoffen, entsprechend weniger

Wir verwenden 3 Stoffqualitäten:
- Baumwoll-Polyester Mischgewebe: Heiß waschbares (95°) Textilgewebe, dicht gewebt in Qualität 245gr/qm. Dieser Stoff ist blickdicht, hat noch eine gute Durchatmungsfähigkeit und wird von uns 1 oder 2-Lagig verwendet.
- Baumwoll-Polyester -Fleece-Gewebe: Heiß waschbares (95°) Textilgewebe flauschige Qualität mit großer Oberfläche in Qualität 290gr/qm. Dieses Gewebe bieten eine gutes Aufsaugverhalten. Wir bieten dieses Fleecegewebe als Innenfutter an, oder auch auch in 2-lagiger Verarbeitung außen und innen.
- Baumwollgewebe: Heiß waschbares (95°) technisches Filtergewebe mit 90L Luftdurchlass und Qualität 340 gr/qm. Unsere Stoffqualität mit der besten Filterwirkung in naturfarben (beige). Filtermasken aus diesem Material haben die höchste Filterwirkung im Vergleich zu den anderen zu uns verwendeten Textilgeweben. Die Durchatmungswiderstand ist jedoch höher, weshalb diese Masken nur für kurzzeitige Benützung vorgesehen sind. Bitte beachten Sie, dass keine unserer Textilmasken auf Filterwirkung geprüft sind und diese Angaben sich nur auf den Vergleich der von uns angebotenen Stoffqualitäten beziehen.

Der wirkungsvollste Schutz ist deshalb - auch mit Gesichtsmaske - die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 - 2 Meter zu Ihrem Gegenüber. Das Tragen einer Maske entbindet in keiner Weise von den einzuhaltenden übrigen Schutzmaßnahmen.
Wir möchten darauf hinweisen, dass A-senco Nasen-Mundmasken ein aus der Corona-Krise geborenes Produkt darstellt, als unser Beitrag zur schnellen Versorgung mit behelfsmäßigen Gesichtsmasken.
Dennoch haben wir versucht, auf Grundlage der verfügbaren öffentlichen Informationen und des politischen Aufrufs zur Herstellung von einfachen Nasen-Mundmasken in den wenigen Wochen nach dem Ausbruch der Corona Pandemie eine Nasen-Mundmaske zu entwickeln, welche auch qualitativ den gestellten Anforderungen entspricht.

Anlegen der Gesichtsmaske

Es ist sinnvoll, auch bei Nasen-Mundmasken, die für den Gebrauch von Atemschutzmasken erforderlichen Handhabungsrichtlinien zu verwenden. Insbesondere, wenn in Ihrer Umgebung damit gerechnet werden muss, dass sich Erreger in der Luft befinden.
Das Filtergewebe einer Behelfsmaske stellt eine (bedingte) Barriere dar, die verhindert, dass eigene Sekrettröpfchen mit Wucht in die Umgebung geschleudert werden.

Auch Erreger von außen gelangen auf diese Weise nicht ungehindert in Mund und Nase.
In diesem Fall wird sich natürlich durch das Ansaugen Ihrer Atemluft durch das Filtergewebe der Stoffmaske ein Anteil von möglicherweise infektiösen Speicheltröpfchen Ihrer Mitmenschen an der Oberfläche der Maske anreichern.
Die Tragezeit einer Maske sollte deshalb noch vor einer Durchfeuchtung der Maske beendet werden und nur auf die Zeit beschränkt sein, in welcher Sie sich unter Menschen befinden (z. B. in Ladengeschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln, Wartezimmern, etc.).
Es ist sinnvoll, mehrere Masken in Gebrauch zu haben, die in möglichst kurzen Intervallen gewechselt werden können.

Erstmaliger Gebrauch der Maske

Waschbare A-senco Masken werden in transparenten Kunststofftüten ausgeliefert und sollten vor dem ersten Gebrauch für ca. 5 Min in heißes Wasser (70° -95°) eingetaucht werden (siehe auch unsere Angaben zur Waschanleitung). Unsere Masken bestehen aus Baumwolle, oder einem Gemisch aus Baumwolle und Polyester und sind auch in der Waschmaschine bei 60-95° waschbar.

Aufsetzen der Nasen-Mundmaske

⦁ Waschen Sie (generell so oft wie möglich) Ihre Hände gründlich mit Seife und ggf. mit Hände-Desinfektionsmittel
⦁ Händetrocknen möglichst mit sauberem Einmal-Papiertuch (vor dem Wegwerfen des Papiertuches können sie dieses noch zum Öffnen der Türe verwenden).
⦁ Richten Sie die Maske so aus, dass sich (der fühlbare) Nasendraht oben in der Mitte der Maske befindet. Die Innenseite der Maske erkennen Sie an den nach innen umgeschlagenen Nähten.
⦁ Bei Ausführungen mit Ohrbändern, setzen Sie die Maske auf und ziehen Sie die Ohrbänder über beide Ohren.
Bei Ausführungen mit Kopfbändern, richten Sie vor dem Aufsetzen das untere und das obere Gummiband in ungefähr gleicher Länge aus. Der Gummispanner sollte sich im unteren Gummibandteil in der Mitte befinden.
⦁ Ziehen Sie sich zuerst das untere Nackenband über den Kopf und die Ohren, danach den oberen Kopfteil. Der untere Gummibandteil verläuft unterhalb der Ohren, der obere Gummibandteil unterhalb der Ohren im oberen Nackenbereich.
⦁ Richten Sie die Maske nun mit beiden Händen an Ihrem Gesicht aus und passen Sie durch leichten Druck den Nasendraht so an, dass der Maskenrand gut und bequem an Ihrer Gesichtskontur möglichst dicht anliegt. Die Unterkante der Maske sollte unter Ihrem Kinn verlaufen. Die Maske sitzt richtig, wenn sie Nase und Mund bedeckt und möglichst dicht an Ihrer äußeren Gesichtskontur anliegt. Als Brillenträger können Sie durch Anpassen des Nasendrahtes die Kontur der Maske leicht verändern.
Beschlägt Ihre Brille beim Ausatmen, ist der Nasendraht nicht richtig an Ihre Nasenform angepasst und muss neu an Ihre Nasenkontur angeschmiegt werden.
⦁ Zum Schluss können Sie mit einem Handgriff mit dem Federspanner die Länge des Gummibandes anpassen.

Abnehmen der Nasen-Mundmaske

⦁ Ggf. vorher und nachher gründlich Hände desinfizieren oder für mind. 20 Sek. mit Seife waschen.
⦁ Beim Abnehmen der Maske ist es wichtig, möglichst nicht den Vorderteil der Maske mit den Händen anzufassen.
⦁ Zuerst ziehen Sie den unteren Teil des Gummibandes über den Kopf, um anschließend mit beiden Händen den oberen Teil des Gummibandes vom Kopf zu nehmen.
⦁ In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, mit dem Gummispanner vor Entfernen der Maske die Gummispannung zu vergrößern.
Verpacken Sie die gebrauchte Maske in einen kleinen Plastikbeutel und nehmen sie diese erst wieder heraus, bevor sie ihre Maske desinfizieren oder waschen.

Desinfektion der Nasen-Mundmaske

Textile Nasen-Mundmasken sind nach dem Gebrauch in einer Umgebung, in der Sie infektiösen Personen begegnen, zu behandeln wie medizinische Schutzmasken, da der Filterstoff der Atemmaske genauso infektiös kontaminiert sein kann.
Es empfiehlt sich grundsätzlich nicht, die Nasen-Mundschutzmaske nach jedem Gebrauch in Ihren Wäschekorb für Altwäsche zu geben, da Ihre Nasen-Mundmaske dann zusammen mit anderer Wäsche aufbewahrt wird, welche evtl. mit Temperaturen < 60° gewaschen wird.
Wir empfehlen eine tägliche Desinfektion Ihrer abends (in einem geschlossenen Behältnis) angesammelten Masken für mind. 5 Minuten in einem Wasserbad bei ca. 80°C. Sie können dazu einen beliebigen Topf nehmen und auf Ihrem Kochfeld Wasser erhitzen. Alternativ können Sie auch preisgünstig einen Wasserkocher erwerben, welchen Sie nur für diesen Zweck verwenden.
Ebenfalls ist es möglich, die waschbaren Mund-Nasenmasken im Backofen bei 80° über einen Zeitrraum von ca. 20 Min. zu erwärmen. Die meisten Erreger und Keime werden bei Temperaturen von >70° innerhalb kurzer Zeit abgetötet.
Verwenden Sie keinen Weichspüler, da dieser imprägnierende Wirkung hat und die Saugfähigkeit des Gewebes herabsetzt.
Lassen Sie die Masken vor Gebrauch an der Luft trocknen. Wenn Sie die bei Lieferung enthaltenen Verpackungsbeutel für die Aufbewahrung Ihrer gebrauchten Masken bis zur Desinfektion wiederverwenden, beachten Sie, dass diese dann zukünftig nur für die Aufbewahrung von bereits verwendeten und kontaminierten Masken erneut verwendet werden sollten. Stecken Sie keinesfalls gebrauchte Masken lose in die Hosentasche, Handtasche und desinfizieren sie nach dem Umgang damit, Ihre Hände.

Einkaufen

Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen

Suchen im Shop
 Suchen

Suchen Sie nach Artikelnummer, Suchbegriff oder Beschreibung.